rasen mähen vor weihnachten

ich liege wiederum eine stunde wach in der nacht, diesmal aber erst um fünf. wenn es so weitergeht, liege ich morgen erst um zehn uhr morgens wach – und dann bin ich schon unterwegs. meine innere uhr scheint sich also langsam an die hiesige zeit anzupassen. ich esse frühstück in der küche. es gibt thick sliced toast – das macht schon fast was her.
eigentlich wollte ich heute mit der gondel auf einen hügel fahren, um die aussicht auf christchurch und das meer zu geniessen. aber mit der hexe geht das nicht gut. ich könnte zwar mit dem bus hinfahren, der fahrplan ist aber sonntags nicht der tollste. ausserdem müsste ich dafür längere strecken zu fuss gehen. mit der hexe keine gute idee. oder ich fahre mit dem velo hin, was mit der hexe gut geht. aber es sind 18km und da es schon mittag ist, ist das für einen ruhetag ein zu grosser ausflug.
so begrabe ich mein schlechtes gewissen, diese sehenswürdigkeit christchurchs ausgelassen zu haben und fahre stattdessen in die avonhead mall. weihnachtslieder, dekoration, klimaanlage, kurze hosen.

image

ich kaufe gurken, tomaten und peperoni (toll, sowas im advent kaufen zu können) sowie brot (natürlich thick sliced).

image

dann eine fahrt durchs quartier, um den velocomputer einzustellen.
als ich zurückkomme, mäht mein gastgeber gerade den rasen – ist ja klar, vor den feiertagen. anschliessend wird bewässert. die sonne scheint auf die stühle vor meinem fenster, der velopc sagt, es sei 28.9 grad. stimmt wohl so ungefähr.
der nachmittag vergeht mit strecke planen, packen, lesen und tee trinken. ferien halt.
später sichte ich eine kiste voller prospekte und karten, die frühere gäste zurückgelassen haben. wenig ist brauchbar. entweder zu alt, für automobilisierte menschen oder information über aktivitäten wie helikopterflüge und ähnliches. draussen plötzlich ein geräusch und ich mache eine neue bekanntschaft: neuseeländischer regen. allerdings übe ich mich noch in zurückhaltung und strecke nur die nase aus dem fenster. wir werden bestimmt noch genug gelegenheit haben, uns besser kennenzulernen.
der hexe geht es mittlerweile schlechter (und meinem rücken besser). zum abendessen gibts ciabatta (jedenfalls war es so angeschrieben). mit käse überbacken. und limo aus einer 600-ml-flasche. die passt in meinen getränkehalter.
morgen geht es los in richtung geraldine. zuerst mal raus aus christchurch, was eine weile dauern könnte. die gut 340’000 menschen leben vorwiegend in einstöckig gebauten häusern. das führt zu einer gewissen räumlichen ausdehnung. ich bin gespannt, etwas nervös. endlich beginnt es.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu rasen mähen vor weihnachten

  1. stefanie schreibt:

    ich wünsche dir von herzen einen guten start und viel freude beim verwirklichen deines traumes! bin in gedanken mit dir!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s